Köf DRG

Wedekind - Modellbahn

Auf Initiative einiger Feldbahnfreunde entstand eine limitierte Kleinstserie der Brigadelok. Gefertigt in Europa, komplett aus Messing, Neusilber und Stahl. Ausgerüstet mit Glockenankermotor. 12mm Spurweite

 

Rechts das Modell in klassischem Schwarz.    Unten in der Lackierung der Ohsabahn.                Alle abgebildeten Modelle sind von mir farblich Überarbeitet und verwittert.

Als kleine Überraschung hatte ich für das Feldbahn Modularrangement anlässlich der NuSSA 2009 (übrigens mehr als 22m 0f-Strecke...!) ein nicht ganz alltägliches Fahrzeug gebaut. Eng angelehnt an den Coma-Schienenkran des Torfwerkes Ainring entstand kurzfristig, auf Basis eines vorhandenen Antriebes und eines ebenso ohne bestimmte Bestimmung herumliegenden Allmo-Kranes, dieses interessante Fahrzeug. Stromabnahme über alle Achsen führt zu guten Fahreigenschaften. Das Fahrzeug fährt digital mit Sound.

Anlässlich eines “Fotoshootings”, bei dem es eigentlich um die mobile Tankstelle ging, entstand dieses Bild, das mir von der Stimmung sehr gut gefällt.

Gelegentlich werden bei uns in Kundenauftrag auch Fahrzeuge, die nicht aus unserer Fertigung stammen umgebaut, gesupert oder lackiert. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei das betriebsgerechte Verwittern zur Erzielung einer authentischen Wirkung des Modelles

Hier einige Bilder solcher Umbauten:

Henke HF130C 0f

Änderungen:      Lackierung, Beschriftung, Verwitterung.      Umspurung auf 14mm, Kupplung aus Messing

Werner Ns4,  0f      Änderungen:         Detailergänzungen am Vorbau.       Dach, Griffstangen, Laternen und Fenstergummis farblich abgesetzt. Beschriftung und Verwitterung.

 

In der neuen Rubrik “Galerie” werden in lockerer Folge Bilder von interessanten Modellen aus unserer Fertigung vorgestellt. Aber auch das Vorbild wird hier gelegentlich vertreten sein.

Den Anfang macht ein Modell, das Viele schon auf unserer Ausstellungs-Anlage gesehen haben.

Diese Deutz OMZ122F entstand mehr oder weniger unbeabsichtigt. Eigentlich sollte hier eine ausgeachste HF50B stehen, mit geöffneten Klappen, Motorattrappe usw. Aber die Zeit drängte, die Anlage sollte zur nächsten Ausstellung fertig werden. In der “Prototypen-Ecke” oxydierten erfreulicherweise zwei OMZ122F-Gehäuse herum. Eine mit Innen- und eine mit Außenrahmen. Die Innenrahmenmaschine bekam einen zusätzlichen Außenrahmen und die Spiekerooger Rahmenverbreiterung wurde wieder entfernt. Nach weiterer Detailierung und Lackierung steht diese grün lackierte Lok nun meistens vor dem Lokschuppen. (Bild auf Menüpunkt Modelle)

Bei dem Außenrahmen-Prototypen stand allerdings ein bisschen mehr Arbeit an: